Stuschenko.net

Die Familienhomepage

Log der Seite

1

11.10.2018 / Australien II

 

Hanna bricht wieder nach Australien auf..

Der kurze Besuch von Johanna zur Hochzeit von Lena und Remo ist schon wieder zu Ende. Hanna bricht am 11.Oktober wieder nach Australien auf. Diesesmal plant sie länger dort zu bleiben.

Wir begleiten Sie an gewohnter Stelle.

2

14. / 22.09.2018 / Hochzeiti

 

Anna-Lena und Remo haben geheirattet.

Das Standesamt im kleinen Kreis am 14.9. war wunderschön; die Party am Abend für alle Freunde und bekannte rauschend.

Am 22.09. wurde im engsten Familienkreis auf Klostergut Besselich in Urbar bei Koblenz in Weiß geheiratet.

3

2018 / Australien-Abenteuer

 

Hanna ist Anfang März nach Australien aufgebrochen.

Johanna ist im März nach Australien aufge-brochen. Sie bleibt erst mal bis zur Hochzeit von Remo und Lena, die im Spetember 2018 stattfinden wird.

Begleitet sie zusammen mit uns hier auf der Seite (Wir über uns / Johanna)...

Das Badezimmer im Obergeschoss wird saniert

(2008)

 

Das Bad im OG war vom ersten Tag an unser Sorgenkind. Der Raumschnitt ist so angelegt, dass die einzige gerade Wand an beiden Stirnseiten nicht nutzbar ist. Auf der einen Seite die Tür, auf der anderen das Fenster. So müssen alle Elemente in der Schrägen untergebracht werden.

Ausgangslage

Ein Bad sollte eigentlich länger halten als 8 Jahre. Grundsätzlich ist das auch so, aber in unserem Fall ändern sich die Prioritäten. Nun, wir sind in das Haus gezogen, da wurde Lena mit 7 gerade eingeschult. Hanna war 5. Das Bad wurde zu dieser Zeit nur sporadisch genutzt. Jetzt ist Lena 15 und Hanna 13 und ihre Ansprüche an ein Bad sind gewachsen. Der Raum bot nicht die nötige Ausstattung um für 2 Mädchen das Optimum zu bieten. Ich hatte den Mädels versprochen, mich darum zu kümmern. Noch in diesem Jahr. Also fassten wir den Plan hier grundsätzlich zu sanieren und als Weihnachts geschenk zu verpacken.

Neben den Problemen der Ansprüche waren auch Probleme in der Substanz zu lösen. Da war z.B. die Dusche. Seiner-zeit mit Duschtasse erstellt ragte eine Standardtür in die Dachschräge. Ich hatte das Problem in der Vergangenheit einfach demit gelöst, dass die Tür in die Schräge eingearbeitet war. Eine Lösung, aber eine äußerst schlechte. Die Badewanne wurde so gut wie nicht genutzt, nahm aber rund 2 qm Raum ein. Das gesamte Haus arbeitete und so waren sowohl die Wand-Deckenübergänge als auch die zum Fußboden gerissen. Die Ecken des Bodens waren abgesackt (ich nehme an, dass der Estrich einfach zu schwach ist, da dieses auch in den anderen Räumen zu beobachten ist). Also Gründe genug, um den Raum von Grund auf neu aufzubauen.

Masterplan

Zu allererst muss die Badewanne raus. Sie wird nicht mehr benötigt. An die Stelle kommt ein großer Waschtisch mit ein-gelassenem Waschbecken. Die Wand zum Treppenhaus verliert das Waschbecken und bekommt kein neues Element.

Die Dusche wird zum bodentiefen Dusche umgebaut und löst somit das Problem mit der Dachschrägen. Der Bereich hinter der Dusche mit der Wäscherutsche wird modernisiert und komplett eingefasst. Sowohl die Decke als auch die Schräge wird mit neuen Holzpaneeln verkleidet. Abschließend wir der gesamte Raum neu gefliest um so die abgesackten Ecken in den Griff zu bekommen. In die Decke kommen Halogenstrahler und zwei Lautsprecher. Das am Waschtisch eingebaute Radio versorgt den Raum mit Musik und bietet dazu noch einen MP 3 Player. Für die Kids sicher eine sehr positive Veränderung. Endlich haben Sie genügend Platz für all die Utensilien die Frau so benötigt. Ein paar Hakenschienen und ein großer Spiegel mit einer Bank auf der Treppenhauswand runden das Bild ab.

Was war das ein Spass dieses Weihnachten. Wir haben etliche Geschenke gepackt. Klopapier, Zahnbürsten, Becher, Handtücher....

Ablagemöglichkeit und Zugang zur Wäscherutsche
Neuer Fußboden
Eine Duschtür nicht mehr in der Schrägen
Innenbereich der neuen Dusche
Licht und Musik in der neuen Decke