Log der Seite

1

November 2020 Familie


Am 13.11.20 wurde Henry Cornelius geboren

Am 13.11.2020 wurde Henry Cornelius geboren. Gesund und munter mischt er täglich das Familienleben von Lena und Remo auf.

2

2020 Bauprojekte


2020 wurden einige Projekte abgeschlossen und andere begonnen ...

Die zweite Hälfte unseres Erdgeschosses war 2020 dran. Küche Flur und Bad wurden in 's Visir genommen. Alles wurde rund um eine neue Küche geplant.

3

10/2020 Umzug in Hamburg


Johanna und Christian sind zusammengezogen

Die Wohnung in Hamburg ist für zwei zu klein geworden und es wurde etwas neues gesucht. Außerhalb von Hamburg in Mecklenfeld wurde eine schicke 3 Zimmer Wohnung entdeckt und es wurden die Kartons gepackt.

Der Pool wird neu gebaut

(2013 / 2014)


So langsam nahm der neue Pool formen an. Nachdem das Loch geschaufelt und im Rohbau  wieder aufgebaut wurde, waren noch einige abschließende Arbeiten am Pool durchzuführen. Auch sollte die Wand zur Einfahrt ihr Fensterband bekommen. Mit diesen Arbeiten schloss sich das Jahr 2013 und wir erwarteten den Winter. 

Wiederaufbau (Details am Poolrohbau)

In der Ecke von Haus und Einfahrt soll die Pumpe der Gegenstromanlage untergebracht werden. Dazu benötigte ich ein entsprechndes Loch. Die Wege für das Wasser wären bei einer Unterbringung in der Garage viel zu lang und zu verwoben. Der Wasserdruck würde immens leiden. Mit einem Kasten aus Beton, abgedeckt mit Bankirai würde sie uns weder optisch noch akustisch auffallen. Und von hier sind die Wege immens kurz. Passend für die Maße der Pumpe wurde das Loch erstellt und betoniert.

Nachdem die Randprofile  rund um den Pool ausgetrocknet waren machte ich mich daran, die fertige Höhe auszuloten und Eckprofilen mit Fliesenkleber anzubringen. Jetzt war es angesagt exakt zu arbeiten. Wasser steht nun mal in Waage, da kannst du auch nichts tricksen. Und wenn das hier jetzt schief wird, dann ict die gesamte Pooloptik schief. Die oberen Kanten habe ich an-schließend mit Fliesenkleber glatt gestrichen. Zum Schluß zeichnete ich eine 5 cm breite  Stärke mithilfe einer Dachlatte an und flexte den überschüssigen Beton am äußeren Rand weg. So hatte ich nun den oberen Abschluß fertig für die Folienverlegung. Notwendige Kabel wurden ebenfalls während des Roh-   

baus  immer mit berücksichtigt. Neben der grundsätzlichen Verkabelung über die neue Unterverteilung in der Garage über der Wassertechnik wurde eine Schalterreihe auf Höhe des Wasserfalls in der Garagen-wand untergebracht. So können die relevanten Highlights direkt aus dem Pool bedient werden.


Wasserfall

Poollicht

Massagedüsen in der Poolbank

Luftsprudler über die Bodeneinläufe


Entsprechende Leitungen für eine neue Beleuchtung der Einfahrt wurden ebenso vorgesehen wie der zugehörige Dämmerungsschalter, die Zuleitung für die Gegenstromanalge, eine Wechselschaltung für ein Deckenlicht und für Effektbeleuchtung in den Fensterbänken und in den Stufen der Poligonalplatten. Auch an eine separate Zuleitung für den später folgenden neuen Aussenbereich wurde gedacht. 

Wiederaufbau (Fensterreihe in der Mauer zur Einfahrt)

Ein zentrales Thema waren neben den Lichtverhältnissen auch die klimatischen Bedingungen eines überdachten Pools. Klar war zunächst, dass ein Garagenfenster   beiden Gedanken keinen Nutzen bringt. Es war klar, dass es weg kommt. Also habe ich das zugemauert. Das Fensterband  in der Einfahrtwand war da schon etwas schwieriger. Klar war, ein klassisches Fenster 150 x 150 oder ähnliches würde auf der Wand einfach nur popelig aussehen. So kam Moni auf die Idee mit einem Fensterband. Und wie das bei uns so ist, Moni bekommt die Idee, ich die Arbeit. Also habe ich  mit der Flex ein großes Loch in die Wand geschnitten. Zuvor natürlich gerechnet: 5 Fenster á 50cm und jeweils einen Steg dazwischen (dafür sind die übrig gebliebenen Hohl-blocksteine vorgesehen gewesen ) zu 25 cm. Also musste das Loch gute 3,50 Meter betragen. So machte ich mich daran, die alte Wand einzureißen. Auch hier war es wieder 

Jetzt war soweit alles bereitet, wie ich es mir vorgestellt hatte. Zwischendrin wurden die Hohlräume zwischen der original Erde und den Poolwänden noch mit feinem Split verfüllt, dass sie nicht noch einbrechen und unkontrolliert Hohlräume erzeugen konnten. Dieser Rohbau kann nun über den Winter stehen und ich kann mich ein wenig ausruhen. In meinen Träumen hatte ich zwar noch damit gerechnet, dass wir die Poolwände noch putzen könnten, das Wetter war dazu aber zu unberechenbar. Roland meinte, dass nach dem Putzen mindestens drei Tage das Thermometer nicht unter 5 Grad fallen darf. Das war uns schlußendlich zu unsicher, also haben wir das auf's nächste Jahr verschoben.

Ich habe in die Streben (jeweils die beiden äußeren) noch von den Einfahrtseite zwei Halogeneinbauspots eingelassen. So haben wir auch von außen eine schöne Effektbeleuchtung. Die bei-den Lampen sind verbunden mit den beiden an der Ga-rage und einem Bewegungs-melder.

das alte Spiel. Mit der Bohrmaschine und einem Flachmeißel die einzelnen Hohlblöcke klein gestemmt, auf die Karre geschmissen und zum Bauschuttlager geschoben. Die neuen Hohlblocksteine wurden vollständig mit Beton verfüllt und zum trocknen einen Tag liegen gelassen.  Parallel habe ich die untere Mauerkante geschalt und ebenfalls mit Beton verfüllt. So hatte ich eine glatte, in Waage befindliche Auflage. Die einzelnen Stege habe ich dann am folgenden Tag mit jeweils 3 Hohlblöcken aufgemauert. Den Sturz habe ich im ganzen geschalt und mit ein wenig Eisen selbst erstellt.